Schüler formieren sich

Berufliche Ausbildung im Landkreis

Zu Schuljahresbeginn konnte das Staatliche Berufsbildungszentrum des Landkreises Saalfeld-Rudolstadt (SBZ) 44 neue Schüler im Beruflichen Gymnasium (BG) und 66 neue Schüler in der Fachoberschule begrüßen.

Somit streben 260 Schüler das Abitur oder die Fachhochschulreife an. Insgesamt lernen 1250 junge Menschen am SBZ, das neben dem BG Gesundheit und Soziales sowie Wirtschaft und der FOS mit den Fachrichtungen Technik, Wirtschaft und Gesundheit und Soziales, auch die Berufsfachschule und das Berufsvorbereitungsjahr anbietet.

Ein Großteil aller Auszubildenden besucht die Berufsschule und bestreitet den schulischen Teil ihrer Dualen Ausbildung z.B. als Bankkaufmann, Friseur, Pferdewirt, Kaufmann für Büromanagement, Kraftfahrzeugmechatroniker oder Industriemechaniker am SBZ.

Schüler mit sonderpädagogischem Förderbedarf können ihre Berufsschulpflicht an der Förderberufsschule in Werker- und Helferberufen erfüllen.