Zeugnisübergabe FOS

Der wichtigste Tag für deine Zukunft ist heute.


Mit diesen Worten von Dr. Max Näder begann die Schülerin Jacqueline Köser aus der Klasse S15 ihre Abschlussrede. Diese wurde gehalten aus Anlass der diesjährigen Zeugnisausgabe für die Schüler der Fachoberschule am SBZ des Landkreises Saalfeld-Rudolstadt.

Doch nicht nur die Schülerin bezeichnete die Zeit an der Fachoberschule als wichtigen Lebensabschnitt, an den sich neue Herausforderungen anschließen werden.


Die nun "Ehemaligen" der FOS und ihre zahlreich erschienenen Gäste hörten am 21. Juni 2017 in der Schlosskapelle Saalfeld das Grußwort des Landrates Marko Wolfram, vorgetragen von seinem 1. Beigeordneten, Herrn Grünschneder. Er, aber auch Professor Müller von der Dualen Hochschule Gera/Eisenach, der die Festrede hielt, würdigten die Absolventen der Fachoberschule des SBZ als sehr gut gerüstet für ihre zukünftigen Aufgaben, da sie nicht nur mit der Fachtheorie und Fächern der allgemeinen Theorie wie Deutsch, Mathematik und Englisch Bekanntschaft machten, sondern auch der Fachpraxis an dieser Schulform breiter Raum gewährt wird. Professor Müller zitierte aus den schriftlichen Prüfungsaufgaben, die von den Schülern bewältigt werden mussten. Dieser Herausforderung stellten sich 54 Schüler der drei Klassen, nachdem zu Beginn des Schuljahres 61 junge Menschen in die Klasse 12 gestartet waren. 48 von ihnen konnten die schriftlichen und mündlichen Prüfungen erfolgreich meistern. Somit wurde auch den Gästen Kenntnis von dem hohen Niveau der Fachhochschulreifeprüfungen gegeben.


Herr Korittke, der stellvertretende Schulleiter, sprach von den Aufgaben der Zukunft, denen sich die Absolventen widmen müssen und stellte fest, dass die Schüler, sowohl durch ihre eigenen Anstrengungen als auch durch die erfolgreiche Arbeit der Pädagogen, beste Voraussetzungen dafür erlangt haben. Davon zeugt auch der gute Gesamtdurchschnitt der erreichten Leistungen von 2,2. Als Jahrgangsbeste wurden Claudia Ortloff, Klasse W15, Laura Thiele aus der Klasse S15 und Daniel Lorber, Schüler der Klasse T15, geehrt.
Herr Fuchs, Leiter der FOS am Schulteil Unterwellenborn, nahm noch einmal Bezug auf den hohen Praxisanteil in der Ausbildung und übermittelte den Dank der Unternehmen an die Schüler für ihren Einsatz während des Praktikums in der Klasse 11.


Die Klassenlehrer, Frau Algermissen und Frau Rödel aus Rudolstadt sowie Herr Eckert und Frau Kühn aus Unterwellenborn, verabschiedeten "ihre" Schüler mit den besten Wünschen für die Zukunft, vor der, laut Professor Müller, keinem der Absolventen Bange sein muss. Er nannte konkrete Beispiele von "Ehemaligen" dieser Bildungseinrichtung, die jetzt in namhaften Unternehmen Thüringens und Deutschlands in verantwortlichen Positionen arbeiten.


Frau Jacqueline Köser dankte abschließend auch den Freunden und Familien für ihre Unterstützung, den Zuspruch und die aufgebrachte Geduld. Sie sprach die Hoffnung aus, dass sich die, durch gemeinsame Anstrengungen und Unternehmungen, entstandenen Freundschaften erhalten mögen.

20170621_FOS_Zeugnis_CIMG8753.jpg